Firma Faktum spendet Masken an die Feuerwehr

Bürgermeisterin Nicole Reschke (Quelle: Stadt Freudenberg)

Die Freiwillige Feuerwehr Freudenberg freut sich über die Spende von 1000 Einwegmasken von der heimischen Firma Faktum Bauprodukte GmbH. „Herzlichen Dank. Es ist schön zu erleben, dass unsere Unternehmen in diesen herausfordernden Zeiten an unsere ehrenamtlich Aktiven denken, die Tag und Nacht unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Hilfe eilen“, sagte Bürgermeisterin Nicole Reschke. Für den Einsatzfall sind die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden mit Masken der höheren Schutzstufe ausgestattet, die zusätzlichen Alltagsmasken werden gerne angenommen und können während der Fahrten zur und von der Einsatzstelle getragen werden sowie bei Reparatur- und Wartungsarbeiten im Gerätehaus, wenn der Hygieneabstand nur schwer eingehalten werden kann.

(Quelle: Stadt Freudenberg)